Kategorien
Allgemein

Geile Preise bei Saturn.

So, für ein kurzes Zeitfenster (ca. 30 Minuten) lief der Saturn Downloadshop stabil. Das reichte mir, um einen kurzen Einblick zu bekommen und einen Testdownload durchzuführen.
Der Shop ist recht übersichtlich gestaltet, mit den allseits bekannten Features: Browsen nach Genre, Top-Downloads, Neuerscheinungen usw. Die Genreaufteilung ist allerdings recht grob, vieles ist unter “Sonstiges” zu finden. Hörbücher habe ich gar keine gefunden. Auch kein Hinweis auf “Alternative” oder “Indie”. Macht nichts. Beim schnellen Durchklicken durch die verschiedenen Kategorien fällt die sehr geringe Anzahl an MP3-Dateien auf. Habe das aber auch nicht anders erwartet. Egal, denke ich mir, geh’ halt auf die erweiterte Suche und schau mal nach MP3s. Und da gibt es dann doch schon recht viele Treffer.

Ich habe mich nach einigen Überraschungen (Banaroo – kein WMA?, Autechre) für die restlichen Tracks der “Do You Want To”-Single von Franz Ferdinand entschieden. In den Warenkorb, kurz registrieren, dann nochmal einloggen (?), wieder in den Warenkorb und dann kaufen. Etwas umständlich, aber egal. Dann entscheiden, oder per Firstgate’s “Click & Buy” oder per Kreditkarte. Gutscheine gibs auch. Die Kreditkartenabrechnung erfolgt über einen externen Service, was kurz irritiert, aber gut funktioniert und vertrauenswürdig aussieht.

Nach der Bezahlung kann man sich die Songs und Cover einzeln oder gepackt als ZIP-Datei runterladen. Klappt einwandfrei. Die Dateien sind dann auch die versprochenen DRM-freien MP3s mit 192 kbps. So weit, so gut. Scheint recht gut zu funktionieren. Obwohl das wohl mein letzter Kauf gewesen sein dürfte, da der Großteil der angebotenen Dateien im WMA-Format mit DRM vorliegt. Damit kann ich wirklich gar nichts anfangen.

Die beschriebenen Systemanforderungen (Windows, Internet Explorer ab 5.5) mögen stimmen, es geht aber auch mit einem Mac und dem Safari-Browser. Das Vorhören geht dann über den extern startenden Windows Media Player.

Im Moment ist der Shop allerdings extrem instabil. Lange nicht mehr soviele 404s gesehen bzw. “Gerade bringen wir unsere Seite auf den neuesten Stand…” Auch viele kleine Fehler wie z.B. falsche MB-Angaben im Warenkorb (siehe oben) sind noch vorhanden. Aber ich denke, das wird kein Dauerzustand bleiben. Ein Wort noch zur der “Alle Songs für 50 Cent-Aktion”, die bis zum 5. Oktober läuft. Dieses Angebot bezieht sich wirklich nur auf Einzeltracks, Alben kosten € 9,99.

Habe gerade noch den Kommentar von Götz gelesen. Und stimmt, dieses Klicken auf Quittungsmail irritiert wirklich. Sonst kommt man nämlich nicht zum Download.

0 Antworten auf „Geile Preise bei Saturn.“

Ich hatte gestern noch mehr Glück und den Dienst gleich morgens getestet. Da waren die Server zwar noch einigermaßen stabil, allerdings war ich zum Beispiel in einer Endlosschleife beim Bezahlen gefangen.

Der Shop ist nicht schlecht, wird es meiner Meinung nach aber nicht zu einem iTunes-Konkurrenten schaffen können. Zum einen wegen der zwei Dateiformate und zum anderen fehlt etwas “einzigartiges”, das kein Shop hat. Früher waren es die OD2-Shops, die sich immer total gegleicht hatten, heute werden es die 24/7-Shops.

Siehe: Musik vom Geizhals: Saturn-Downloaddienst im Test

@oliver: Naja, Vorhölle würde ich es nicht nennen. So schlimm ist es nicht.

@Sascha: Ja, ich finde die Präsentation auch ziemlich langweilig. So nach dem Motto: “So, wir haben uns die Mühe gemacht und bieten Euch Musik, nun kauft man schön!”
Keinerlei Aufwertung der Musik durch redaktionelle Texte. Keinerlei Mehrwert. Soll das die “hohe Musikkompetenz von Saturn” sein?

Ja, die Musikkompetenz. Die habe ich auch vermisst. Auf Anfrage gab es von Saturn dazu “KEIN KOMMENTAR”, zumindest kein brauchbares. Nur blabla unter dem Motto: Wir arbeiten ständig an der Verbesserung (Anmerkung: Und momentan wohl auch an unseren Serverproblemen…).

Ja, “Abspielen unbegrenzt” ist ein genialer Hinweis. Ich hatte aber aus Prinzip keine WMA-Songs gekauft. Nicht mal im Test. Ich habe mir das neue Katie Melua Album gekauft (und bin ein wenig enttäuscht). Deshalb habe ich auch diesen genialen Hinweis. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.