Ich bin ja bekennender Anhänger der schwedischen Band I’m From Barcelona. Ihr Debüt war eine Ausgeburt an völlig ironiefreier, quasi ernst gemeinter Fröhlichkeit, welcher man sich nur schwer entziehen konnte. Der Nachfolger Who Killed Harry Houdini? schlug dann ernstere Töne an, ohne allerdings in Melancholie zu versinken.

Ihr drittes Album Forever Today präsentierte sich strukturierter, aufgeräumter und glänzte nur noch ab und an mit ein ganz klein wenig Melancholie. Allerdings erschien das Album auch schon im Jahr 2011. Ende März folgt jetzt endlich der vierte Longplayer.

Und bei einem Titel wie Growing Up Is For Trees kann ja nichts schief gehen, oder? Der erste Song aus diesem Album heißt schlicht Violins, und den habe ich euch bereits vor knapp zwei Wochen vorgestellt. Seitdem habe ich ihn gefühlte hun­dert­mal gehört, und ich flippe bei jedem neuen Durchgang erneut innerlich aus, wenn diese Melodie einsetzt.

Würde man diese 19 Musiker die Geschicke der Welt leiten lassen, dann hätten wir innerhalb einer Woche Frieden. Weltweit. Da bin ich mir fast sicher.

Im from barcelona – violins from Mats Udd on Vimeo.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here