Kategorien
Allgemein

Ich, alter Sack: Das am meisten angefasste Album

Der Marketing Manager von Ministry Of Sound: “Die Wirksamkeit des Album-Covers am Point of Sale stufte der Handel als außerordentlich gut ein, und dies ist ein weiterer Grund für die guten Verkäufe. Einige Händler sprachen vom ‘zur Zeit am meisten angefassten Album überhaupt in Deutschland’, das nun überdurchschnittlich viele Spontankäufe generiert.[…] Trotzt des vernichtend schlechten Standings des Crazy-Frog-Themas bei den Medien ist es uns gelungen, mittels eines schlüssigen TV-Kampagnenkonzepts das Album auf Nummer sechs zu katapultieren.” (musikwoche)

Der Frosch hat es tatsächlich auf Platz 6 der deutschen Album-Charts geschafft. Glückwunsch. Bei der penetranten Werbung allerdings von einem “schlüssigen TV-Kampagnenkonzept” zu sprechen, ist schon sehr bemerkenswert. Hat sich beim Anfassen eigentlich mal jemand die Tracklist durchgeschaut?
Mit dabei u.a.: Whoomp! (There It Is), Don`t You Want Me, Pump Up The Jam, Dallas (Theme), I Like To Move It. Wie schrieb doch jemand so schön in einer Kundenrezension bei Amazon: “Er nimmt sich eine Perle der Musikgeschichte nach der anderen vor und verpasst dieser ein neues musikaliches Outfit. Wer hätte gedacht, dass solch wundervolle Hymnen wie “I Like To Move It” noch besser klingen können.”

Ne, ich verstehe das alles nicht mehr.