Slothbear stammen aus Valley Stream, New York, einem kleinen Ort im Dunstkreis der wohl bekanntesten Großstadt der Welt. Und was macht man, wenn einen dort die Langeweile packt? Nun, man könnte zum Beispiel eine Band gründen und so richtig die Sau rauslassen. Dachten sich auch die vier Jungs von Slothbear (deutsch: “Faulpelz”), die aus den Trümmern diverser Vorgängerbands auferstanden sind, um die Welt mit ihrem Garagensound zu erobern. Ich finde ihre Songs gar nicht schlecht, obwohl es streckenweise ordentlich rumpelt und hier und da noch etwas unausgegoren klingt. Hört am besten auf ihrer MySpace-Seite in alle Songs des Albums rein (Tipp: “Killed By Cars”, “Djam”).

Ihr Debütalbum “Qids” gibt es hier völlig umsonst.

MP3 VBR 192 VBR (113 MB)
MP3 192 kbps (86 MB)

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here