In der Diskussion um die Zukunft der Musikindustrie und den Umgang mit Musik kein wirklich neues Argument, aber dennoch sehr interessant. Auf filesharing.de gibt es Infos zur geforderten Flatrate.

Statt P2P-Netzwerke zu verbieten und ihre Nutzer massenweise zu kriminalisieren wollen wir die Kulturflatrate: für fünf Euro im Monat legal im Internet tauschen, so viel man will.

Die Idee: Abhängig vom Internetzugang zahlt man eine monatliche Pauschale. Laut Wissenschaftlern würden bei einem DSL-Anschluß 5,- Euro im Monat reichen, um die Plattenfirmen, Musiker und Studios für die Verluste durch die Tauschbörsen zu entschädigen. Man hat somit legal Zugriff auf alle Musikdaten, die sich so in Tauschbörsen tummeln. Weitere Infos zu den Vor- und Nachteilen und den genaueren Spezifikationen gibt es auf der Internetseite:
www.fairsharing.de

Auch ein Blog zum Thema wurde eingerichtet:
fairsharing-weblog

Wer diese Idee unterstützen möchte, kann bei einer Unterschriftenaktion mitmachen:
Die Fairsharing Erklärung

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here