Vor etwas über zwei Jahren startete ich meine MIXAHULABABY-Playlist bei Spotify. Mein Ziel: jedes Wochenende sollten bis zu zehn neue Songs hinzukommen und zehn alte gelöscht werden. Der Umfang der Playlist pendelte sich nach einiger Zeit bei ca. 100 Songs ein. Als im Sommer letzten Jahres YouTube Music startete, habe ich mich entschlossen, die Playlist auch dort anzubieten.

Nicht nur am Wochenende, sondern (fast) täglich

Bisher befüllte ich immer eine zweite Playlist mit den Songs, die ich am Wochenende zu MIXAHULABABY hinzufügen wollte. Aber vor wenigen Wochen reifte in mir die Erkenntnis, dass ich darauf keine Lust mehr habe.

Ich habe still und heimlich damit angefangen, einfach dann neue Stücke in die Playlist zu packen, wenn sie mir über den Weg liefen. Oder wenn ich hier im Blog über sie schrieb. Das fühlt sich irgendwie richtiger an.

Kein Algorithmus, sondern Herzensangelegenheit!

In jedem Fall bleibt diese Playlist eine dynamische Angelegenheit. Ich verfolge dabei ein klares Ziel: ich möchte dir großartige Musik vorstellen. Ob diese gerade erst erschienen ist oder bereits ein paar Jahre auf dem Buckel hat, ist dabei nebensächlich. Viel wichtiger ist, dass die Songs packen, berühren oder mitreißen. Ich hoffe, dass gelingt mir.

In aller Kürze: MIXAHULABABY geht weiter, umfasst 100 Songs und wird nahezu täglich aktualisiert.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here