• EMI Music hat eine einstweilige Verfügung gegen das US-Musikportal Bluebeat.com erwirkt. Die Betreiber um Hank Risan müssen nun die Beatles-Songs, die sie als Download und Stream angeboten hatten, von der Plattform nehmen.
  • Für erhebliche Irritationen in der Rechtsabteilung des Labels dürfte die Erwiderung der MRT-Tochter Bluebeat gesorgt haben: Das Unternehmen bestreitet, dass EMI die Rechte an den fraglichen Songs besitzt. Vielmehr seien die angebotenen Dateien "neue audio-visuelle Werke", die Bluebeat selbst durch die "psycho-akustische" Behandlung der ursprünglichen Tonaufnahme und die Beigabe eines Bildes geschaffen habe. An diesen Werken, die völlig andere Tonaufnahmen seien, halte Bluebeat die Rechte.
  • Die Demos-Studie hatte vor einigen Tagen für reges Medienecho gesorgt, und wurde oft irreführend als Beleg für die These interpretiert, dass Filesharing dem legalen Musikkonsum nicht schade, sondern möglicherweise sogar nutze. Diese Auslegung will die IFPI als fehlerhaft nachweisen

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here