Die Firma Streamcast hat scheinbar eine neue Version der P2P-Software Morpheus entwickelt. Diese soll auch das Bittorrent-Netz nutzen und gespoofte Dateien erkennen können.
Aus Sicht der Musikbranche ist vor allem ein Detail interessant, das StreamCast nur am Rande erwähnt: Über die Zusatzfunktion eWallet sollen Morpheus-Nutzer künftig ohne großen Aufwand für Inhalte bezahlen können – und zwar für “mehr als eine Mio. autorisierte Musik-, Video- und Games-Files”. Beobachter vermuten, dass StreamCast kurz vor dem Abschluss eines umfassenden Lizenzabkommens mit Rechteinhabern ist.

via: musikwoche

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here