speakersIch habe vorher noch nie was von Matt Ward gehört. Aber gestern bin ich bei betterPropaganda über diesen Song gestolpert und war von der Athmosphäre, die er ausstrahlt, sehr angetan. Viele Akkustikgitarren (so an die fünfzig bestimmt), ein wenig Piano und eine charakteristische Stimme. Was braucht es mehr für einen guten Song? Rchtig, nichts. Deswegen hier.

To Go Home

[ratings]

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here