Nicht nur das ab Oktober weniger Klingelton-Werbespots gezeigt werden sollen, nein, geplant ist auch eine vermehrte Ausstrahlung von Musikvideos. Das ist meiner Meinung nach für einen Musiksender ein durchaus vernünftiger Schritt.
“Viva und MTV werden künftig wieder mehr Musikfernsehen sein. Da gehen wir ein bisschen den Weg zurück,” erklärte Mühlemann in der “Financial Times Deutschland” (FTD).Aber wie immer dürften da natürlich strategische Überlegungen dahinterstecken. Wie bereits mit der Klingeltonoffensive möchte man sicherlich Lifestyle-orientiertere Werbekunden mit diesem Schritt zurückgewinnen.

via: musikwoche

1 KOMMENTAR

  1. Oder klingelton dauerwerbung in den clips (zb. unter der künstler info ((Titel – Künstler – du willst diesen song auf deinem…blabla…) um selbst ganz dick abzukassieren.

    Würd mich allerdings weit weniger stören als das gequäcke in der werbung, wobei das dann warscheinlich die werbung wäre die bleibt wen man versucht die musik sparte auszustechen.

    Das geschäft das da gemacht wird sit einfach zu groß um es einfach nur weckzukürzen, ihrgentwas wird da kommen.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here