Lange ist es her, das die Klaxons mit ihrem Debüt “Myths Of The Near Future” den Mercury Price” gewinnen konnten. Im September 2007 stachen sie Amy Winehouse und die Arctic Monkeys aus und heimsten den Preis für das beste Album 2006 ein. Seit dem ist es ruhig um die Band und um den Begriff “New Rave” geworden.

Letztes Jahr machten dann Gerüchte die Runde, das es bald neues Material geben würde. Dann gab es aber Hinweise, das die Band ihr bereits fertiges Nachfolgealbum noch einmal aufnehmen musste, da es ihrer Plattenfirma Polydor zu experimentell und zu heftig ausgefallen war. Also begab sich die Band Ende letzten Jahres wieder ins Studio. Und jetzt ist der erste Vorbote des mit dem Arbeitstitel “Surfing The Void” versehenen zweiten Album aufgetaucht. “Flashover” ist mehr als solide, hinterlässt bei der Vorgeschichte aber immer die Frage, wie die ursprüngliche Version geklungen haben mag.

Sänger Jamie Reynolds zum neuen Album: “It’s much more of a live record than Myths Of The Near Future. We haven’t massively ventured off, it’s kind of the same thing but times itself – bigger, fuller.” (via)

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=jF55bRCVqJE&color1=0xb1b1b1&color2=0xd0d0d0&hl=en_US&feature=player_embedded&fs=1]

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here