Piratenjäger Nummer 1, oder besser gesagt Coordinator of International Intellectual Property Enforcement, wird in Zukunft Chris Israel. Der ehemalige Time Warner-Mann und bisher hochrangige Mitarbeiter im US-Wirtschaftsministerium wird die Arbeit der unterschiedlichen Behörden national und international koordinieren. Besonders die Piratenhochburg China muss sich vor den Argusaugen des Herrn Israel in Acht nehmen.
Inwieweit dieses Thema Produktpiraten (cooles Wort eigentlich) überhaupt interessiert, ist fraglich. Man merkt an diesem Schritt aber, das es der Bush-Regierung sehr Ernst ist mit der Bekämpfung der internationalen Produktpiraterie.
Ach ja, die Industrie ist natürlich hellauf begeistert. Wie immer in letzter Zeit. Richtig erfolgsverwöhnt gerade, die Jungs und Mädels. Vor lauter Urteilen, Klagen, Hetzjagden und Piratenbekämpfung bleibt zu hoffen, das sie am Ende nicht ohne Kunden dastehen.

via: musikwoche

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here