Heute startet Yahoo! den Betatest des eigenen Abodienstes Yahoo! Music Unlimited. Und dürfte mit den vorgestellten Konditionen den Mitbewerbern das Fürchten lehren: wer einen Vertrag über ein Jahr abschließt, bekommt das tragbare Abo für $4,99 im Monat (sonst $6,99) und hat damit Zugriff auf über 1 Million Songs. Wer die Lieder dauerhaft behalten möchte, bezahlt als Abokunde $0,79 pro Song, Laufkundschaft zahlt $0,99. Damit tritt Yahoo! auch in Konkurrenz zu Apples iTunes. Gegenüber iTunes verfügt Yahoo! außerdem über die höhere Soundqualität, nämlich 192 kBit/s. Die eigene Software Yahoo! Music Engine ähnelt in ihrem Funktionsumfang ebenfalls Apples Lösung. Die Soundfiles liegen im Windows Media Audio 10 Format mit der DRM-Technik Janus vor.

Ob Yahoo! die Preise nach der Betaphase beibehält, wird sich zeigen. Die Kombination mit über 300 Millionen treuen Nutzern, der seit Monaten in der Entwicklung befindlichen Musiksuchmaschine und diesem neuen Subskriptionsdienst schätze ich auf jeden Fall sehr stark ein. Und damit ist Yah00! wesentlich näher an einer Art Revolution als der Mitbewerber RealNetworks.

Musikwoche schreibt hierzu: “Bei Yahoo! Music Unlimited gibt es das tragbare Abo bereits ab 4,99 Dollar pro Monat. Dauerkunden können brennbare Downloads schon für 79 Cents erwerben. Und mit einer reglementierten Filesharing-Komponente lässt der Dienst vor allem Napster und Rhapsody alt aussehen. Yahoo! betont zwar, dass es sich bei dem am heutigen 11. Mai startenden Angebot um eine Beta-Testversion handelt, doch die überaus aggressiven Preise dürften den bislang eher mäßig erfolgreichen Subskriptionsdiensten zum Durchbruch verhelfen.”(musikwoche)

Bei The Digital Music Weblog gibt es einen Bericht über einen ersten Installationsversuch und diverse Hintergrundinformationen.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here