Eine der erfolgreichsten Podcasterinnen Deutschlands, Annik Rubens, deren Sendung “Schlaflos in München” inzwischen 140.000 Mal im Monat herunter geladen wird, ist eine Kooperation mit Warner Music eingegangen. In ihrer Sendung von gestern brachte sie Musik von James Blunt und stellte den Künstler vor. Zur Veröffentlichung des Albums “Back to Bedlam” am 5. September wird sie außerdem Songs des Longplayers in ihrer Sendung spielen.
Außerdem gibt es bei Yahoo! noch ein Podcast-Special zum Erscheinen des neuen Albums. Dort steht folgendes:
Ab sofort präsentiert Yahoo! Musik alle zwei Tage einen neuen Podcast-Stream, in dem es neben Musik von James Blunt, auch Interviewauschnitte und Hintergrundinfos zum englischen Shootingstar zu hören gibt.Warner scheint hier das Phänomen Podcasting auf seine Marketing-Tauglichkeit zu überprüfen. Ich denke weitere Projekte in diese Richtung werden folgen.

musikwoche

1 KOMMENTAR

  1. Interessante Geschichte. Mich würde interessieren, wie Annik Rubens die Songs bei der GVL abrechnet.

    Der Spreeblick hat das Problem vor einiger Zeit recherchiert – demnach müßten Podcaster mit den einzelnen Rechteinhabern Verträge schliessen, wenn sie ihre Musik spielen wollen.
    Das mag bei einem Song noch möglich sein, wenn man allerdings richtig viel Musik spielen will, ist das wohl kaum zu realisieren. Leider.

    -> spreeblick über Podcast-Probleme

  2. Aber wenn Warner als Rechteinhaber direkt mit Annik Rubens ein Abkommen hat, dann sollte das doch eigentlich kein Problem darstellen.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here