Die angeblich erste “freie und legale Tauschbörse” QTrax hat einen Deal mit EMI. Nach Universal nun also der zweite Major. Allerdings wird die Musik der EMI-Künstler auf den Servern von QTrax gelagert, mit P2P ist erstmal nichts. Bei Universal ist das meiner Meinung nach auch so, bei Wired heißt es “Qtrax says it has nearly finished ingesting Universal’s digital catalog, and that it plans to start on EMI’s tunes soon”.

Ob QTrax jemals ein richtiges P2P-Erlebnis bieten wird, bleibt offen. Mit den momentan Deals ist dies nicht möglich. Das der Service hiermit Erfolg haben wird, wage ich zu bezweifeln, denn das Angebot ist weit von den eigenen Ankündigungen entfernt. Sätze wie “the songs will be free for Windows users to download and transfer to Microsoft subscription DRM-compatible mobile devices, and for other users to stream” klingen eher abschreckend. So soll übrigens auch das zukünftige, von Anfang an geplante System funktionieren. QTrax soll mit anderen P2P-Systemen kooperieren und die von den Nutzern heruntergeladenen Songs mit dem eigenen DRM-System versehen.

Nehmen wir an, QTrax schafft es, Verträge mit allen wichtigen Plattenlabels abzuschließen und per P2P Zugriff auf ungefähr 25 Millionen Songs zu bieten. Dann hätten die Nutzer zwar auf der einen Hand den Vorteil unheimlich viel Musik finden zu können, u.a. auch Bootlegs, Raritäten und vergriffene Klassiker, auf der anderenen Hand müssten sie jedoch mit DRM-verseuchter Musik leben, die sich nur auf passenden MP3-Playern abspielen läßt. Der iPod gehört übrigens nicht dazu.

QTrax ‘Free And Legal P2P’ Network Signs EMI — But No P2P Yet

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here