Kategorien
Allgemein

RIP MSN Music

Oh, Microsoft macht den eigenen Musikladen MSN Music dicht. Und schickt die kaufwilligen Kunden weiter zum neuen Zune-Portal, damit sie sich an dem nächsten DRM-System erfreuen dürfen. Oder wahlweise auch zu Rhapsody. Das knapp 2 Jahre bestehende Portal soll zu einer Informations- und Unterhaltungsplattform mit Fokus auf Livemusik mutieren. Na denn.

via Musikwoche

0 Antworten auf „RIP MSN Music“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.