Ich versuche soweit als möglich alle an mich geschickten E-Mails von Bands und Künstlern zu lesen. Und wenn ich interessiert bin, dann höre ich mir die Musik an. Oftmals kann ich mit dieser nicht viel anfangen, was aber nicht an der Qualität der Songs liegt, sondern an meinem Geschmack.

Manchmal komme ich so aber in den Genuss von ganz ausgezeichneter Musik. Gerade eben hatte ich wieder so einen Glücksfall. Mich schrieben die Scattered Clouds aus Hull in Québec (Kanada) an, um mir ihre Single Enchanteresse ans Herz zu legen. Frohen Mutes klickte ich auf den Soundcloud-Link und war viereinhalb Minuten später ein wenig desorientiert und begeistert.

Ein grandios schräger Song mit einer morbiden Athmosphäre. Noch im April erscheint erscheint das Debütalbum The First Empire, auf welches ich sehr gespannt bin.

Since 2010, Scattered Clouds has evolved from a solo home studio project to a performing 3-piece act. “The First Empire”, our first full length record, sits somewhere between pop songs and the spirit of experimental noise. It blends harsh yet controlled sounds, brooding rhythms, slap-back baritone vocals, unsettling analog synthesizer sounds and a strong sense of form and dynamics to create a trance inducing, orchestral, intense cinematic experience.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here