Bevor der Tag vorbei ist, wollte ich euch noch kurz einen schönen ersten Advent wünschen. Und vergesst vor dem Schlafengehen nicht, die Kerze zu löschen!

Gestern war ich übrigens im Postbahnhof und habe mir Menomena angeschaut. Die beiden Jungs (die übrigens ziemlich groß sind, also körperlich) und ihre drei Mitmusiker waren großartig und haben mich umgehauen. Zwar war der Sound nicht immer ideal, aber das störte nicht weiter. Gespielt haben sie im Prinzip alles, was ich erwartet habe. Hauptsächlich die Songs vom aktuellen Album “Moms”, aber auch ein paar Klassiker wie “Five Little Rooms” von “Mines”. Vermisst habe ich nur “Dirty Cartoons”. Ließ sich aber verschmerzen.

Um es kurz zu machen: Menomena waren toll, und wenn ihr in Hamburg wohnt und morgen noch nichts vor habt, dann geht ins Übel & Gefährlich und schaut sie euch an. Oder ihr wohnt in Köln, dann könnt ihr übermorgen im Gebäude 9 vorbeischauen. Ich kann es nur empfehlen.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here