Das nicht nur das Image des Majors unter der Verwendung des höchst umstrittenen XCP-Kopierschutzes leidet, sondern eben auch die Künstler, deren Alben damit versehen sind, das durfte nun Neil Diamond am eigenen Leib erfahren. Sein Album “12 Songs” fiel in den amerikanischen Charts von einem 4. auf den 26. Platz zurück, wobei sich die Verkaufszahlen knapp halbierten. via: musikwoche

Aber auch die Berwertungen der XCP-Bands in der US-Filiale von Amazon sacken scheinbar rapide ab, denn verärgerte Kunden versehen diese Alben mit einem Stern und lassen ihre Wut an dieser Stelle aus. Das drückt den Durschnittswert der Bewertungen natürlich nach unten und verfälscht damit eine entscheidende Kaufhilfe. via: The Digital Music Weblog

1 KOMMENTAR

  1. Ich würde nicht von “verfälschen” reden, weil schließlich nicht die Musik, sondern das Produkt (inkl. Cover, Extras, und eben Kopierschutz) bewertet wird. Ich kann die Bewertungen durchaus nachvollziehen, außerdem steht wohl in den Kommentaren immer noch, wie gut die Musik ist. 12 Songs zum Beispiel hat immer noch 5 Sterne (oder hat Amazon da getrickst?).
    Steht eigentlich bei amazon.com gar nicht, ob eine CD einen Kopierschutz hat, oder bin ich nur blind?

  2. Ok, “verfälschen” ist vielleicht etwas übertrieben, aber trotzdem schade für die Künstler, wenn man einen schlechten Stern-Durchschnitt aufgrund eines Kopierschutzes hat. Hmmm, und das mit dem Hinweis auf einen Kopierschutz bei Amazon…..nun, zumindest bei der Neil Diamond im deutschen Store ist es nicht zu übersehen.
    Aber ich denke, da die CD auch nicht mehr geführt wird (aufgrund der Rückrufaktion?), ist das eine XCP-Ausnahme. Sonst habe ich keinen Hinweis gefunden.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here