The Heartbreaks aus Manchester klingen im Prinzip genau so, wie man es vermuten würde: nostalgisch, romatisch, britisch. Mit einer gehörigen Prise The Smiths. Das hört sich dann am ehesten an wie ein Luftballon: erst ganz klein, dann immer größer, am Ende geplatzt und geblieben ist nichts als heiße Luft. Aber für den Moment schnippen die Finger.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here