ipod videoDie musikwoche berichtet, das sich die Gerüchte um ein Filmdownloadportal von Apple und einen neuen Video-iPod erneut verdichten. Experten fragen sich, warum Apple mit der Version 4.8 der beliebten Musiksoftware iTunes eine Videofunktionalität eingeführt hat, wenn man nicht bald entsprechende Hardware nachliefert. Ein weiterer Hinweis: Apple schloss vor einem Monat einen Vertrag mit dem britischen Chiphersteller Alphamosaic, deren Prozessoren auch Video verarbeiten können. Apples Chef, Steve Jobs, am gestrigen Abend Eröffnungssprecher der D:All Things Digital, sagte hierzu:

I’m going to have to leave that answer to our actions in the future. (via: fscklog)

Die musikwoche bezieht sich in ihrem Bericht auf einen Artikel aus der New York Post, in welchem weiter darüber spekuliert wird, das man sich in Apples Führungsetage der drohenden Gefahr durch den Konkurrenten Sony mit seiner PSP (PlayStation Portable) durchaus bewußt sei und sich im Digitalplayermarkt nicht die Butter vom Brot nehmen lassen will.

Laut fscklog (bzw. dem O’Reilly Radar) soll die nächste Version von iTunes außerdem über eine Podcasting-Funktion verfügen. Wie diese aber genau aussehen soll, ist bisher unklar.

Video-iTunes? Für mich nur interessant, wenn ich mir Filme für eine Leihgebühr von sagen wir mal 2,20 Euro anschauen kann. Bin halt kein DVD-Käufer.
Video iPod? Naja, das wird schwierig auf dem Fahrrad. Und auf der Arbeit hat mein Chef glaube ich auch etwas dagegen. Im Zug? Da habe ich mein iBook dabei, und das bietet einen wesentlich größeren Bildschirm. Ich brauche keinen. Aber das habe ich auch am Anfang über den iPod gesagt.
Aber sind ja auch alles nur Gerüchte.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here