Bei LANDy handelt es sich um das musikalische Projekt von Filmemacher und Schauspieler Adam Goldberg und Steven Drozd von den Flaming Lips (Schlagzeug, Gitarre, Bass,
Keyboard, Gesang). Bei dieser Konstellation verwundert es nicht, das die Musik sehr episch und das Video von Abram Cox sehr filmisch rüberkommen. Breitwand-Indiepop, würde ich mal sagen. Das Debüt trägt den Titel “Eros And Omissions” und wird voerst wohl nur in den USA am 23. Juni erscheinen. Auf der MySpace-Seite gibt es noch weitere Songs zu hören. Sehr gelungen finde ich übrigens die automatische Übersetzung der Musikrichtung von MySpace: “Heilen und Easy Listening / Psychedelic / Melodramatischer Pop-Song”. Is klar.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=Lo9FWKKIspE&hl=de&fs=1&]

YouTube Direkt

1 KOMMENTAR

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here