Mt. St. Helens Vietnam Band. Wieder so eine Band, deren Album ich mir damals bei eMusic nur zulegte, um ja keine Credits verfallen zu lassen. Daraufhin verschwand “Where The Messengers Meet” in meinem digitalen Archiv. Völlig zu Unrecht. Denn nicht ohne Grund kürte ich zwei ihrer Songs zur MP3 der Woche. Ich habe immer noch keine Ahnung, ob ich diesen Bandname absolut abgefahren oder einfach nur total bescheuert finden soll, die Musik ist auf jeden Fall wundervoll. Entdecke ich gerade zum wasweißichwievielten Male.

Mit “Leaving Trails” haben sie eine kleine Hymne am Start, die dem totgesagten Indierock* zwar nicht wieder zum Leben erweckt, ihn aber noch einmal so richtig zucken lässt. Mindestens. Unter dem Video gibt es übrigens noch die MP3.

http://vimeo.com/moogaloop.swf?clip_id=17627061&server=vimeo.com&show_title=1&show_byline=1&show_portrait=1&color=00ADEF&fullscreen=1&autoplay=0&loop=0

Mt St Helens Vietnam Band – Leaving Trails from thatgo on Vimeo.

Mt. St. Helens Vietnam Band – “Leaving Trails”

Mt. St. Helens Vietnam Band: Facebook | MySpace

*übrigens völliger Quatsch, wenn ihr mich fragt

2 KOMMENTARE

  1. Mal abgesehen davon, dass die Definition für Indie-Rock eh schwammig ist und von jedem anders intpretiert wird… aber wer hat denn den Indie-Rock tot erklärt?

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here