Auch das zweite Album von Tamaryn ist voller herzerwärmender Melodien, welche oft unter rumpelnden, knarzenden und leiernden Gitarrenschichten verborgen sind. Aber wenn sie sich erst einmal einen Weg an die Oberfläche und damit das Bewußtsein des Hörers gebahnt haben, dann bleiben sie dort umso erfolgreicher hängen. Das Video sieht ungefähr so aus, als würde man die Gitarrenspuren des Tracks visualisieren.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here