“Der Musikindustrie selber, ihren Institutionen, Usancen und Managern, muss man nicht nachtrauern. Aber ihr Verschwinden ist das Symptom einer Entwicklung, über die man sich Sorgen machen sollte: das Verschwinden einer objektbezogenen Musik, aber auch der entgegengesetzten Utopien aus den digitalen Neunzigern. Die Vorstellung, dass sich in der Netzkultur eine Art globale Indie-Kultur entwickeln würde, in der idyllische Nischenkultur dominieren würde, ist genauso am Ende wie zuvor die Album-zentrierte Rock-Kultur.”

Aus einem lesenswerten Interview mit Diedrich Diederichsen aus dem Tagesspiegel

via istoolong (Twitter)

1 KOMMENTAR

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here