Wow, das ging schnell. Am Freitag telefonierte ich noch mit dem Mitarbeiter der Kabelfirma und am Telefon entschied ich mich für ein Angebot. Heute morgen erschien der Techniker pünktlich und installierte (umsonst) das WLAN-Modem und schaltete den Kabelanschluss auf die andere Buchse. Die ersten vier Monate sind frei von Grundgebühren und der Vertrag läuft nur ein Jahr. Respekt!

Lange Rede, kurzer Sinn: ich bin wieder online. Google Reader ist inzwischen abgeschaltet, oder? Macht ja nichts, ich bin ja vor langer Zeit auf Feedly umgestiegen. Das läuft nach einer Woche Abwesenheit aber genauso über wie der olle Reader von Google.

Musik höre ich Moment nur im Auto, und dann auch noch von CD. Das wird sich hoffentlich bald ändern. Wir sind noch auf der Suche nach einem eigenen Auto, aber mit etwas Glück ist das bis Mitte nächster Woche erledigt. Auf der neuen Arbeit fühle ich mich wohl, und wenn dann in den nächsten Tagen mein neuer Arbeitsrechner kommt, kann ich so richtig loslegen. Verständnisprobleme habe ich bisher nicht, und die Kolleginnen und Kollegen sind mehr als nett.

Das war jetzt alles etwas skizzenhaft, aber ich habe viel nachzuholen und bin abends auch immer ein wenig müde. Ich hoffe, das ich hier wieder etwas regelmäßiger über mein neues Leben berichten kann. Und vielleicht kann ich auch den Berlin-Rückblick noch fertig stellen. Irgendwas mit Musik würde ich auch gerne wieder machen.

5 KOMMENTARE

  1. Willkommen zurück im Netz, freue mich wieder ab und zu was von dir und deinem Leben bei unseren Nachbarn zu hören 😉

    Mein Cousin hat auch schon den Schritt in die Berge gewagt und es bis heute nicht bereut.

  2. Ich habe nach dem Berlin-internen Umzug 1,5 Monate auf meinen DSL-Anschluss warten müssen und bin erst seit knapp 1 Woche wieder online. Bin schon ein bisschen neidisch auf deine gemachten Erfahrungen 🙂

  3. coole sache, freut mich, dass die internetmenschen in ö fix sind. kurze hintergrundfrage: wie teuer ist das leben in anthering – merkt man da die salzburger mietpreise oder ist das schon gemäßigt?

    • Puh, gute Frage. Ich glaube, das nimmt sich nicht wirklich viel. Morgen fahren wir zwecks Großeinkauf erst einmal nach Deutschland rüber 🙂 Ist ja zum Glück nicht weit.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here