Die Londoner Musikerin Ella Walker steckt hinter dem Namen Wildes. Der Mädchenname ihrer Mutter stand Pate bei der Wahl ihres Pseudonyms. Ihr Song Bare könnte sich ohne aufzufallen auf das letzten Album von Daughter schmuggeln.

Als Einflüsse nennt die 19jährige auf Facebook Laura Marling, Ben Howard, Joni Mitchell, Jeff Buckley, Kate Bush, Mumford and Sons, Bob Dylan, Daughter, Matt Corby, The Staves, Lucy Rose.

Bare ist die allererste Single überhaupt, und die ist trotz der hörbaren Parallelen ziemlich großartig.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here