Amazon hat’s bemerkt. Beim neuen MP3-Angebot des Versandriesen ließen sich bis vor kurzem auch aus Deutschland Bestellungen absetzen, wenn man irgendeine Adresse in den USA angab. (siehe auch “Test: Amazon MP3 Download”) Das ist jetzt scheinbar vorbei. Zumindest laut Bernie, der in seinem Kommentar zum meinem Test folgendes schrieb:

“We are sorry…We could not process your order because of geographical restrictions on the product which you were attempting to purchase. Please refer to the terms of use for this product to determine the geographical restrictions.”

Kann das jemand bestätigen?

1 KOMMENTAR

  1. Es kommt offensichtlich auf die Kreditkartennummer an. Ich habe es mit der amerikanischen Kreditkarte eines Freundes probiert, und damit funktioniert es, trotz deutscher IP.

  2. kann ich auch bestaetigen. mit deutscher kreditkarte ging bei mir gestern leider gar nix (obwohl ich extra die us-adresse von apple angegben hab;-))

  3. Gibt es nicht auch so virtuelle Kreditkarten (die sind so Art “pre-paid”) us-amerikanischer Anbieter die man sich zulegen könnte? Weiß zwar nicht, wie sicher das ist, aber vielleicht damit schon jemand Erfahrung gemacht?

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here