Wenn ich aus dem nur schwach beleuchteten Büro nach draußen in die Dunkelheit schaue, das ist diese Musik wie dafür gemacht, ein leicht beklemmendes Gefühl zu erschaffen. Hört sich beim ersten Durchlauf sehr vielversprechend an und gar nicht so eindimensional, wie ich nach dem Hören des ersten Vorboten “Keep It Together” gedacht hätte. Alleine das siebenminütige, auf allerlei Instrumenten gezupfte und geklöppelte “Ice Age” ist ganz großartig. Die EP erscheint nächste Woche.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here