indians

Ein ganz berührendes und an Port St. Willow erinnerndes Album erscheint diesen Freitag. Hinter dem Namen Indians steckt eigentlich nur eine Person: Søren Løkke Juul aus Kopenhagen. Allein die beiden eröffnenden Songs des Debüts “Somewhere Else”, welches im Sommer in der ländlichen Umgebung Kopenhagens entstanden ist, gehören mit zu den schönsten Songs des noch sehr jungen Jahres. Ich bin mir fast sicher, das dieser junge Däne 2013 völlig zurecht abgefeiert wird.

Facebook | Homepage

1 KOMMENTAR

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here