Damals schrieb ich zum Debüt der Drums: Ein paar gute Songs, schöne Melodien, ein gewisser Charme. Kleine Ohrwürmer irgendwo zwischen Joy Division und Surf Music, reduziert bis aufs Mark. Aber oft auch das Gefühl, das die Band es ein wenig mit ihrem Stilbewusstsein übertreibt und die Songs mitunter etwas blutleer wirken. Wenn man die Instrumentierung so weit runterfährt, dann brauchen die Songs Substanz. Die fehlt hier und da.

Jetzt sind sie nur noch zu dritt unterwegs, und so richtig aufgemöbelt haben sie ihren Sound auch nicht. Aber Reduktion ist ja nicht per se schlecht. Die Surf-Attitüde hat in jedem Fall dem New Wave Platz gemacht. Mehr kann ich nach dem ersten Reinhören aber noch nicht sagen.

Albumstream: The Drums – “Portamento”

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here