origin

Künstler: Muse

Album: Origin of Symmetry

Erscheinungsjahr: 2001

Anzahl Songs: 11

Wo gekauft: Also wenn ich mir das noch nicht entfernte Preisschild auf der Rückseite anschaue, dann habe ich die CD beim Saturn am Alexanderplatz gekauft. Sicher bin ich mir aber nicht.

Lebensabschnittsbegeleitend: Eher nicht. “Plug In Baby” kannte ich schon länger, wußte aber nie, von wem dieser tolle Song stammt. Dann veröffentlichten Muse 2003 “Absolution”. Hätte ich diese Scheibe auf Vinyl, es wären keine Rillen mehr darauf zu finden. Aber zum Glück nutzen digitale Dateien nicht ab. Zu dieser Zeit betrug mein Weg zur Arbeit mit dem Fahrrad noch knappe 45 Minuten. Eine Zeitlang hörte ich “Absolution” also zweimal pro Tag komplett. Und im Rausch der Begeisterung legte ich mir eben auch “Origin Of Symmetry” zu. Wobei mich der Vorgänger aber nie so vom Hocker reißen konnte.

Heutige Bewertung: Bestimmt eine klasse CD, aber ich höre sie einfach überhaupt nicht mehr. Deswegen ist das schwer zu beantworten. Sicherlich für die Entwicklung der Band eine wichtige Veröffentlichung, für mich eher nicht.

Aus meinem Archiv #1
Aus meinem Archiv #2
Aus meinem Archiv #3

1 KOMMENTAR

  1. Hallo,

    meine Erfahrung ist ähnlich. Kenne Absolution und Origin of Symmetry und habe Absolution mehr gehört. Es ist einfach das bessere Album. Ich bin auch der Meinung es reicht ein Album von Muse zu besitzen, denn seien wir doch mal ehrlich, Veränderung, Innovation und Weiterentwicklung ist bei ihnen kaum auszumachen.

  2. bei mir ist es genau umgekehrt.
    für mich ist origin of symmetry das beste muse album ever.
    und wird es wohl auch immer bleiben! mit absolution konnte ich mich nie wirklich anfreunden..

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here