babyshambles

Nanu, wenn ich das alles richtig verstehe, dann stehen die Babyshambles jetzt ohne Plattenvertrag da. Angeblich seien sie zu schwierig.

“Doherty’s persistent drug problems, constant brushes with the law and general unreliability have finally broken Rough Trade’s patience, after seeing Babyshambles’ debut album sell a disappointing 110,000 copies despite massive publicity surrounding the singer.”

Zu viele Drogen, zu viele negative Schlagzeilen, zu viele Gerichtstermine und zu wenig verkaufte Platten. Damit hätte ich ehrlich gesagt nicht gerechnet. Aber ich denke, das es nicht allzu lange dauern wird, bis sich ein neues Label um die Belange von Pete Doherty und seinen Mitstreitern kümmern wird.

1 KOMMENTAR

  1. Tja, das ist wohl eine erste Folgeerscheinung der Tatsache, daß momentan unsere geliebte Rockmusik auf dem Rücken solcher Bands zurück in die Charts getragen wird. Die Plattenfirmen (wobei ich von Rough Trade eigentlich anderes erwartet hätte) wittern wieder eine goldene Nase und weinen danach rum, wenn’s nicht so extrem super läuft, wie erwartet. Ein Glück, daß sich die meisten der Bands noch nicht von dem Kommerzwahn haben anstecken lassen und weiterhin gute Musik machen. Aber ich sehe das böse Ende schon kommen…

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here