Wieso werden eigentlich bei einigen Elektronikhändlern immer noch 17,50 Euro für eine stinknormale CD verlangt? Und 25,- Euro (!!) für die Special-Edition? Und warum gibt es so bescheuerte Leute, die das auch noch bezahlen? Mich zum Beispiel? Bin ich bekloppt, oder was?

Aber mal unter uns: ich bereue das überhaupt nicht…..obwohl ich eigentlich unverichteter Dinge mit einem “Ihr-könnt-mich-mal”-Blick aus dem Laden hätte stürmen sollen. Was soll’s.

1 KOMMENTAR

  1. Interessant, neue CDs kosten auf Amazon standardmäßig jetzt wohl 18€, also einen Euro mehr. Allerdings sind dafür manche Neuerscheinungen, nehme mal an alle von Indie-Labels, wie Clap Your Hands Say Yeah, Little Man Tate und Bloc Party nur 12€ teuer. Hab ich in der Vergangenheit eher vereinzelt gesehen dass solche Alben dort schon im Vorfeld billiger waren, und dann auch meist um die 14 oder 15€. Es wird wohl wirklich mit neuen Preismodellen experimentiert, aber keineswegs einheitlichen.

  2. Das habe ich mich neulich auch gefragt als ich für das Burial – Burial Album beim Groove Attack 17,50 € bezahlt habe obwohl es bei Amazon für 13,xx zu bekommen ist. Aber dann mach ich lieber den Plattendaler meines Vertrauens reich als einen global operierenden Konzern. So aus Prinzip…

  3. Ich habe das Album ja nicht mal beim Plattenhändler meines Vertrauens gekauft. Den habe ich nämlich gar nicht. Da hätte ich das Geld dann auch viel lieber gelassen.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here