Eine schöne Funktion bietet übrigens das Downloadportal Bleep (Testbericht). Mittels iFrame läßt sich die ausgesuchte Musik direkt auf die eigene Webseite einbinden (unter “Web Tools”, direkt beim ausgesuchten Album). Und nicht nur das. Auch die Farben lassen sich einfach an das eigene Layout anpassen. Der Player funktioniert übrigens nach dem Skip-Prinzip, d.h. man kann sich ca. 20 Sekunden anhören, danach wird ausgeblendet. Allerdings kann man selber an jede beliebige Stelle des Songs klicken und wiederum 20 Sekunden hören.

Und wer jetzt denkt, bei Bleep gibt es nur elektronische Musik: man bekommt dort auch Sachen von Maximo Park, Franz Ferdinand oder Pavement, um nur einige zu nennen. Allerdings darf man keine Provision erwarten. Einzig und allein eine schöne Möglichkeit, eine Vorhörfunktion in die eigene Seite zu integrieren. Kleines Beispiel: die wirklich sehr schöne “Trans Canada Highway”-EP von Boards Of Canada.

http://www.bleep.com/player/?/WAP200CDD/33202/maxiplus/FFFFFF/575757/AA2F10

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here