Das kommende Album von Car Seat Headrest, Making A Door Less Open, liefert die ersten neuen Songs seit dem 2016er Album Teens Of Denial. Die Tracks entstanden in den letzten vier Jahren als Kollaboration zwischen Car Seat Headrest und 1 Trait Danger, einem elektronischen CSH-Nebenprojekt, bestehend aus dem CSH-Drummer Andrew Katz und Toledos Alter Ego Trait.

So wurde das Album letztlich doppelt aufgenommen: einmal live in voller Bandbesetzung mit Gitarren, Schlagzeug und Bass und einmal in einer MIDI-Version, nur mit synthetisch erzeugten Sounds. Durch den Mix wurden die beiden Ansätze dann miteinander verflochten und um zusätzliche Aufnahmen ergänzt.

Wie das klingt? Das offenbart uns die erste Single Can’t Cool Me Down, ein minimalistischer und dennoch ausschweifender Song, der mir sehr gefällt.

Website

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here