Kategorien
Allgemein

Die spinnen, die Franzosen

Die französische Regierung steht kurz davor, im Eilverfahren noch vor Weihnachten eines der härtesten Urheberechtsgesetze Europas zu verabschieden. Hier ein Blick darauf, welche zum Teil irrsinnigen Punkte in dem Entwurf vorkommen:

-bis zu 3 Jahre Gefängnis und 300.000 Euro Geldstrafe für Privatanwender für Umgehung eines Kopierschutzes mit einer Software

-theoretisch wäre es verboten, Software zu entwickeln und zu verkaufen, die das Betrachten und Hören geschützter Inhalte möglich macht

-jedwede Software, die das Tauschen geschützer Inhalte möglich macht (also auch z.B. Browser) wären verboten, außer sie besitzen die Genehmigung der Rechteinhaber

– es wäre außerdem verboten, über eine Software zu berichten, die einen Kopierschutz umgehen kann, egal ob das deren primäre Funktion ist oder nicht

Das Gesetz ist als “dringlich” eingestuft und soll am 22. und 23. Dezember verabschiedet werden.

via: Golem

Mehr dazu auch bei Netzpolitik