Kategorien
Allgemein

EMI und die Billigverpackung

Die Finanzinvestoren an der Spitze des Traditionskonzerns EMI haben offenbar einen Weg gefunden, noch möglichst viel Geld aus dem sterbenden Format CD zu pressen. Sie verpacken diese einfach so billig wie möglich und verkaufen sie trotzdem zum Normalpreis. So geschehen bei der aktuellen CD von Coldplay, die aufgrund ihrer Gestaltung ein wenig wie eine eingedampfte Schallplatte daherkam. Aber für 10 Euro war der Pappschuber noch annehmbar. Auch die neue Sigur Ros ist genauso billig verpackt. Eine Papphülle zum Aufklappen, so dünn, das ich bezweifle, ob überhaupt ein Booklet vorhanden ist. Und dann soll ich dafür 15 Euro zahlen? Könnt ihr vergessen! Wenn ihr schon dazu übergeht, bei der Verpackung zu sparen, dann verkauft diese CDs auch zu einem annehmbaren Preis. Alles oberhalb von 10 Euro ist eine Frechheit.

Falls ihr die neue Sigur Ros-CD bei Amzon bestellen wollt: überlegt es euch zweimal. Denn dort kostet sie sogar 17 Euro. Und ist höchtwahrscheinlich genauso billig verpackt.