Hayden Boyd wohnt in Jackson im US-Bundesstaat Mississippi und arbeitet dort als Grafiker. Nebenbei macht er unter dem Pseudonym Holy Vision herrlich schrammeligen LoFi-Rock direkt in seinem Schlafzimmer (so vermute ich zumindest).

Der Song Money transportiert trotz seiner verzerrten Lautheit ein unbeschwerte Leichtigkeit. Dress ist ein kleiner Hit, der seine ganze Eleganz aus einer simplen, aber effektiven Melodie entwickelt.

Facebook

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here