Gestern habe ich meine aktuelle Kammerflimmern-Ausgabe veröffentlicht. Das erste Video stammte von Lana Del Rey, die mit ihrer Single Mariners Apartment Complex voll ins Schwarze getroffen hat.

Ebenfalls am gestrigen Abend erschien Venice Bitch, eine weitere Single aus dem kommenden Album Norman Fucking Rockwell. Gemeinsam mit Jack Antonoff pfeift sie auf Konventionen und peilt bei diesem ausufernden Meisterstück die 10-Minuten-Grenze an.

I played it for my managers and I was like, “Yeah, I think this is the single I want to put out.” And they were like, “It’s 10 minutes long. Are you kidding me? It’s called ‘Venice Bitch.’” Like, “Why do you do this to us? Can you make a three minute normal pop song?” I was like, “Well, end of summer, some people just wanna drive around for 10 minutes get lost in some electric guitar.” (via)

Wie recht du doch hast, Lana!

WebsiteFacebook

2 KOMMENTARE

  1. Was für’n geiler Song, also mal echt jetzt. 🙂 Sowas hätte ich von Lana nicht erwartet, schon gar nicht, als ich hörte, dass sie mit Jack Antonoff zusammenarbeitet.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here