Lea Porcelain legen nach. Ein dreiviertel Jahr nach ihrem Debütalbum erscheint im April eine neue EP von Julien Bracht und Markus Nikolas.

Schlagzeug, Percussion und Sampler reichen den beiden Musikern für ihre Klanggebirge. In der Musik hört man Einflüsse von The Cure, Joy Division und Echo & The Bunnymen.

Zum zweiten Track der vier Songs umfassenden EP gibt es jetzt ein sehenswertes Video.

Klicke bitte auf den Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden
Nach der Aktivierung werden Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt.
Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjk2IiBoZWlnaHQ9IjM5MiIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9lUFZrVy1UUWRJcz9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

WebsiteFacebook

3 KOMMENTARE

  1. Der Song ist nicht mal mau, aber diese Bilder im Video! Da scheinen wohl (was an sich absolut nachvollziehbar wäre) Breaking Bad-Fans am Werk gewesen zu sein. Tolle Eindrücke jedenfalls aus den südwestlichen USA, eine seit jeher faszinierende, karge Landschaft – hier schön in Szene gesetzt.

  2. Kann man so sagen. I Gotta Run war toll, das hier ist (für mich) beliebig und langweilig. Aber, wie geschrieben, das Video entschädigt ein wenig.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here