• Tod mit Ansage? Der Zune-Player stimmt Schwanengesänge an
    Schwach gestartet und dann stark nachgelassen: Um 54 Prozent oder 100 Millionen Dollar soll der Zune-Gesamtumsatz jüngst nachgelassen haben. Diese Schmach gestand nicht Microsoft ein, sondern geht aus den offiziellen Dokumenten bei der Börsenaufsicht (Securities and Exchange Commission, SEC) hervor. Im gleichen Zeitraum legten die Stückzahlen beim iPod um 3 Prozent zu, trotz des schwierigen Marktumfeldes und einer gewissen Sättigung.
  • Is Animal Collective the New Moby?
    Three months of universal gushing later — after even Entertainment Weekly weighed in with an “A-” review (what’s next, Vanity Fair pumpin’ “My Girls” and “Brother Sport” at their Oscars Party while Brangelina space dances?) — the hype-o-meter has hit Orange Alert.
  • Wie Musiker mit dem Web Geld verdienen: Antworten auf Kritikpunkte
    Zu den Aussagen in meinem Artikel “Wie Musiker in Zeiten des Internets Geld verdienen (können)” entstand eine rege Debatte in den Kommentaren und auf anderen Blogs rund um die geäußerten Thesen und Empfehlungen an die Musikbranche. In diesem Artikel versuche ich, auf die am häufigsten geäußerten Kritikpunkte einzugehen.
  • Music pirates will not be disconnected from the internet
    Speaking ahead of the publication of a report on the future of Britain’s digital industries, Mr Lammy said that there were very complex legal issues wrapped up in enforced disconnection. He added: “I’m not sure it’s actually going to be possible.”
  • Long Tail Not Dead Yet: eMusic Says It’s Alive And Well
    eMusic has published a report noting that, indeed, their own sales show a pretty clear long tail distribution, with at least 75% of all of the music they stocked being sold at least once in 2008.
  • 15 + 1 Fragen an Danko Jones

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here