Endlich mal ein Fall, wo ich eigentlich nur den einen Song höre und den Rest des Albums eher nicht. Nicht das “Nights Out” von Metronomy jetzt schlecht wäre, aber irgendwie halte ich das dann auf Albumlänge nicht so recht aus. Zumal die restlichen Stücke ein wenig…nun ja, uneingängiger sind. Dieser Song allerdings, das ist so ein richtiger Gute Laune Kracher. Alleine der Bass! Und das Quietschen!

Worum geht es hier? Ich stelle im Laufe des Monats die Songs vor, die mich in diesem jahr besonders bewegt haben. Obwohl ich Albumhörer bin, gibt es doch immer wieder Tracks, die aus dem Gesamtkunstwerk herausragen. Oder aber auch Einzeltracks, deren dazugehörige Alben mich eher nicht überzeugt haben. Um es kurz zu machen: die Songs, die mich umgehauen haben. Wie viele es im Endeffekt werden, wird sich zeigen.

1 KOMMENTAR

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here