Kategorien
Allgemein

Meine Songs des Jahres 2013 – Nr. 17

Frightened Rabbit – State Hospital

Frightened Rabbit machen mit “Pedestrian Verse” genau da weiter, wo sie mit “The Winter Of Mixed Drinks” aufgehört haben: mitreißende Songs und kleine Hymnen mit großartigen Refrains. Dabei haben sie ihren Sound verfeinert und klingen hier zum ersten Mal so richtig nach Band. Im Laufe des Jahres hat sich bei mir ein absoluter Favorit herauskristallisiert: das wundervolle “State Hospital”, aus dem auch der Albumtitel entlehnt ist. Es beginnt in der frühen Morgendämmerung; es ist neblig, und ganz weit entfernt hört man ein paar Trommelschläge. Wenn dann zum ersten Mal diese drei Töne einsetzen, dann ist bei mir Gänsehaut angesagt. Zuerst hört man sie ganz zart im Hintergrund mit einer Hammond-Orgel gespielt, dann werden sie später auf der Gitarre weitergeführt und nach dieser Vollbremsung im Mittelteil leiten sie das fulminante Ende ein.

Worum geht es hier? Ich stelle bis Ende 2013 die Songs vor, die mich in diesem Jahr besonders bewegt haben. Obwohl ich Albumhörer bin, gibt es doch immer wieder einzelne Songs, die aus dem Gesamtkunstwerk herausragen. Oder aber auch Einzeltracks, deren dazugehörige Alben mich eher nicht überzeugt haben. Um es kurz zu machen: die Songs, die mich umgehauen haben. Wie viele es im Endeffekt werden, wird sich zeigen.

Eine Antwort auf „Meine Songs des Jahres 2013 – Nr. 17“

Hallo Nico ,
vielen Dank , für Tipp No.17
Kannte ich gar nicht !

Frohes Fest und alles erdenklich Gute für 2014

Kommentare sind geschlossen.