Als ich das erste Mal auf Methyl Ethel traf, war ich ein wenig ratlos. Ich kategorisierte ihren Song Ubu als Art Pop und schrieb:

“Über einige Sachen denke ich niemals nach. Zum Beispiel über die Frage, wie wohl eine gemeinsame Session von Metronomy und den White Stripes klingen würden. Methyl Ethel beantworten mir diese ungestellte Frage allerdings mit Bravour.”

Beim zweiten Song L’Heure des Sorcières (übersetzt: Die Stunde der Hexen) passt diese Beschreibung nicht mehr. Metronomy lasse ich stehen, jetzt würde ich allerdings Klaxons dazu packen. Du siehst, ich bin nach wie vor etwas ratlos. Aber das ist gut.

Die Band kommt übrigens aus Perth in Australien und veröffentlicht im März ihr neues Album Everything Is Forgotten.

Website, Facebook

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here