Die unterschwellige Kühle ihres jüngsten Werkes “Total Life Forever” ist gerade bei solchen Temperaturen eine Wohltat. Dreh- und Angelpunkt des Albums ist für mich der sich langsam steigernde Song “Spanish Sahara”. Beginnt er noch geradezu einschläfernd, so spitzt er sich gegen Ende mit dem repititiven “Forget the horror here…” immer mehr zu.

Foals – “Spanish Sahara”

Foto: Jamie Neely

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here