kooks

Vom Debüt der Kooks war ich seinerzeit sehr angetan. Ein perfektes Frühlings-/Sommeralbum voller mitreißender, kleiner Songs, die auch zwei Jahre später noch sehr gut funktionieren. Mittlerweile ist der Nachfolger mit dem bekloppten Titel “Konk” auf dem Markt, und er scheint nicht so recht zu überzeugen. Zumindest steht “Konk” auf meiner Noch-zu-hören-Liste. Vom neuen Album hier der Song “Tick Of Time”.

The Kooks – “Tick Of Time”

Foto: jakeliefer

1 KOMMENTAR

  1. also zumindest die neue Single “Always Where I Need To Be” finde ich doch recht frühlingshaft, aber ansonsten ist die Scheibe, hmmm, finde ich eher so… naja, es passiert nicht viel überraschendes, aber dennoch machen die Songs ne menge spass

    in der Limitierten Edition (die mich ganze 19,99 EURO gekostet hat) gibts übrigens zu dem tollen Albumtitel “Konk” (welches den Name des entsprechenden Studios darstellt) noch eine zweite Scheibe mit dem netten Titel “RAK” (hier fehlt mir jetzt allerdings eine Erklärung)

    Wer’s “englisch” mag, der erste Song der neuen Scheibe von einem der “arctic monkeys” (The Last Shadow Puppets) ist ein echter Knüller (dieser Satzbau überigens auch) 🙂

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here