voxtrotVoxtrot sind wieder da. Nach ihren wirklich großartigen EPs veröffentlichten sie vor knapp 2 Jahren ihr selbstbetiteltes Debüt. Und trotz anfänglicher Begeisterung muss ich inzwischen feststellen, das mir ihre EPs wie zum Beispiel das großartige “Mothers, Sisters, Daughters & Wifes” einfach besser gefallen. Nach dem Albumrelease wurde es seltsam still um die Band, und im letzten Jahr habe ich fast gar nichts von den Texanern gehört. Doch jetzt sind die Mannen um Ramesh Srivastava wieder da. Auf der Homepage der Band heißt es:

Dear World,

Things have been rather quiet round the Voxtrot camp these last two
years. Nonetheless, we are thrilled to be reentering the musical minds
of you and your loved ones. During the week of the South By Southwest
Music Festival, we will be performing two concerts. These will coincide
with the premier of a new song, which was produced, recorded and mixed by Jim Eno [Spoon] at his studio in Austin.

Regarding our absence, sometimes one needs to disappear in order to
regroup; situations change and human beings are swept here and there
by the marvelous ebb and flow of culture.

And so, there can be only this: a return to a love of music.

Love,
Ramesh

Den neuen Song mit dem Titel “Trepanation Party” verschenkt die Band als kostenlosen Download. Mit der wunderbaren Stimme Srivastavas und Keyboards, die ein wenig an The Cure erinnern. Willkommen zurück, Jungs!

Voxtrot – “Trepanation Party”

via Stereogum

//////////

Interview mit Ramesh Srivastava zum Erscheinen des Debütalbums.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here