Armand Van Helden verpasst dem Song “Signs” eine ordentliche Frischzellenkur. Gefällt mir. Von dem im Mai erscheinenden Remix-Album “Intimacy Remixed”. Und das Video dazu ist verstörend, mit schönen Disco-Prothesen und eindeutig sexuellen Anspielungen. Wobei ich wegen der Basic Instinct-Gedächtnis-Szene bei 1:30 kurz überlegt habe, ob ich das Video überhaupt posten soll. Ist eventuell Not Safe For Work…

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=cEesu6Ztrxw&hl=de&fs=1]

YouTube Direkt

1 COMMENT

  1. Da bin ich ja mal gespannt. Die erste Remixplatte ist immer noch mindestens mein zweitliebstes BP-Album, wobei ich den Eindruck habe dass diesmal nicht so viele große Namen dabei sind. Dieser Remix ist schon mal wie das Video: Hat man alles schon mal anderswo gesehen, aber nicht schlecht gemacht.

  2. […] der im Mai erscheinenden Bloc Party Scheibe “Intimacy Remixed”  ist gestern das Video zu “Signs” (Arman Van Helden Remix) aufgeschlagen. Stereogum bietet den Remix als kostenlosen Download an. Ich bin sehr gespannt, denn das […]

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here