Armand Van Helden verpasst dem Song “Signs” eine ordentliche Frischzellenkur. Gefällt mir. Von dem im Mai erscheinenden Remix-Album “Intimacy Remixed”. Und das Video dazu ist verstörend, mit schönen Disco-Prothesen und eindeutig sexuellen Anspielungen. Wobei ich wegen der Basic Instinct-Gedächtnis-Szene bei 1:30 kurz überlegt habe, ob ich das Video überhaupt posten soll. Ist eventuell Not Safe For Work…

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=cEesu6Ztrxw&hl=de&fs=1]

YouTube Direkt

1 KOMMENTAR

  1. Da bin ich ja mal gespannt. Die erste Remixplatte ist immer noch mindestens mein zweitliebstes BP-Album, wobei ich den Eindruck habe dass diesmal nicht so viele große Namen dabei sind. Dieser Remix ist schon mal wie das Video: Hat man alles schon mal anderswo gesehen, aber nicht schlecht gemacht.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here