Wenn ich ehrlich bin, dann weiß ich gar nicht, ob ich das 2007er-Album “Once Upon A Time In The West” jemals gehört habe. Ich kann mich in jedem Fall nicht erinnern. Sicher, “Suburban Knights” schlich sich das eine oder andere Mal in meine Gehörgänge, aber das war es dann auch. Das Debüt mit seinem schlichten Cover habe ich öfter gehört. Obwohl ich damals keine Luftsprünge vor lauter Begeisterung gemacht habe, finde ich “Cash Machine” und “Hard To Beat” nach wie vor mehr als solide. Oberflächlich, klar, aber äußerst unterhaltsam. Nach vier Jahren Sendepause präsentierte die Band aus Staines neues Material in der Zane Lowe BBC Radio 1 Show. “Good For Nothing” klingt nach Beatles und Cowbells, nach kleinen Clubs und nach Bier.

[soundcloud width=”100%” height=”81″ params=”” url=”http://api.soundcloud.com/tracks/14334605″]

Hard-Fi: Homepage | Facebook | MySpace

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here